Teilen:

change Magazin – Das Magazin der Bertelsmann Stiftung

Neues Heft 1/2022: change – Das Magazin der Bertelsmann Stiftung

Das neue change Magazin, jetzt als PDF! Montage: rob z; Envato Elements; dturphoto– stock.adobe

Laut sein: Die neue change Ausgabe 1/2022 ist da

  • Montage: rob z; Envato Elements; dturphoto– stock.adobe
  • 18. Mai 2022

Wo Ungerechtigkeit sich den Weg bahnt, müssen wir lautstark dagegenhalten. In der neuen Ausgabe des change Magazins der Bertelsmann Stiftung geht es genau darum: Laut sein, sich Gehör verschaffen, die eigene Meinung frei äußern - laut bleiben, damit wir etwas bewegen können.

Auch wenn weltweit Zivilgesellschaften unter Druck stehen, hierzulande Probleme wie Kinderarmut Ungleichheit befeuern und uns die Klimakrise vor immer neue Herausforderungen stellt: Es lohnt sich, etwas dagegen zu tun! In der Ausgabe 1/2022 des change Magazins stellen wir Menschen und Bewegungen vor, die Initiative zeigen und sich gegen diese Schwierigkeiten stemmen.

Laut gegen Kinderarmut: Junge Menschen erheben ihre Stimme

Das Jugendcamp 2GETHERLAND ist ein Strategielabor für faire Chancen und gegen soziale Ungleichheit. Es bringt Kinder und Jugendliche aus verschiedenen sozialen Hintergründen zusammen. Das große Thema beim Camp dieses Jahr: Kinderarmut. Im Heft geben wir Einblicke, wie sich junge Menschen vernetzen und ihre Zukunft gemeinsam gestalten.
 

Ein Kind sitzt auf einer Bank

Kinderarmut stoppen: Worauf warten wir noch?


Zivilgesellschaften als letzte Bastion gegen Autokratien: Die Kraft der Vielen

Nach vielen Jahren verzeichnet der Bertelsmann Transformation Index (BTI) wieder mehr Autokratien als Demokratien. Von 137 untersuchten Ländern wird die Mehrheit im Jahr 2022 nicht demokratisch regiert. Doch dagegen regt sich Widerstand: In unserer Reportage aus Sofia in Bulgarien zeigen wir, wie wichtig Zivilgesellschaften im Kampf gegen Ungerechtigkeit und Unterdrückung sind.
 

Der Bertelsmann Transformation Index (BTI) untersucht 137 Entwicklungs- und Transformationsländer. Wie viele davon sind Demokratien?

1
137

Deine Schätzung:

Richtiger Wert:

Im Umkehrschluss heißt das, 70 Staaten sind inzwischen Autokratien. Wann war das letzte Mal, dass der BTI mehr Autokratien als Demokratien verzeichnet hat?

1990
2022

Deine Schätzung:

Richtiger Wert:

Nach Jahren sinkender Armutsraten stieg die Anzahl von Menschen in Not wieder – bei wachsender sozialer Ungleichheit. In wie vielen Ländern herrscht laut BTI eine massive, strukturell verankerte Ausgrenzung?

1
137

Deine Schätzung:

Richtiger Wert:

Unsere Studien und Publikationen zum Thema

Transformation Index BTI 2022

Managing the peaceful transition of authoritarian states to democracy and a market-economic system represents a tremendous challenge.…

Close

1. Auflage 2022
80 Seiten (Broschur)

18.00 €

zzgl. Versandkosten

In 2-3 Tagen lieferbar

Transformation Index BTI 2022

Managing the peaceful transition of authoritarian states to democracy and a market-economic system represents a tremendous challenge. Whether it comes to reconstituting the coherency of the state following armed conflict, expanding participation rights and the rule of law in emerging democracies, overcoming corrupt structures, fighting poverty and inequality, or establishing clear rules for stable market-economic competition, the requirements are enormous, and the pressure on responsible leaders is intense. After all, the quality of governance makes an essential contribution to the success or failure of transformation processes.

weiter zu Bertelsmann Stiftung

Mobilitätswende in Münster: Eine Stadt packt an

Zwischen Münster und dem Umland pendeln 80 Prozent der Menschen mit dem Auto. Doch es gibt eine Bewegung hin zu nachhaltiger Mobilität, Start-ups mit innovativen Ideen arbeiten an der Verkehrswende. Von Solardächern für Radwege über klimafreundliche Kleinbusse bis hin zu Tretrollern für Erwachsene reichen die Maßnahmen. Wie das ankommt, beleuchtet unsere Reportage „Münster auf nachhaltigen Wegen“.
 

Jetzt kostenlos das neue Heft runterladen!

Alle spannenden Storys zwischen Münster und Sofia gibt's in der neuen Ausgabe 1/2022 des change Magazins. Hier kostenlos downloaden!


Außerdem im Heft

Ein Unding schafft Abhilfe bei ungerechten algorithmischen Entscheidungen, eine Konferenz mit dem Titel „Hinterland of Things“ lädt zum Tech-Ideenaustausch in einem Lokschuppen in Bielefeld ein, das Projekt „Schule und digitale Bildung“ denkt Unterricht neu und Fränzi Kühne spricht sich für neue Führungsmodelle aus. Neugierig geworden?

Dann nichts wie los und reingelesen! change – Das Magazin der Bertelsmann Stiftung steht kostenlos zum Download bereit. Du kannst es sogar gratis abonnieren. Viel Spaß beim Stöbern!