Teilen:

change Magazin – Das Magazin der Bertelsmann Stiftung

Elf Dinge, die wir ohne die EU vermissen würden

Kran vor einer EU-Flagge Sir_Oliver - stock.adobe.com

Elf Dinge, die wir ohne die EU vermissen würden

  • Sir_Oliver - stock.adobe.com
  • 29. März 2019

Die Briten wollen raus, während in Deutschland das Vertrauen in die EU steigt. Einige sehen in der Europäischen Union nur ein bürokratisches Monster oder eine Geldverschwenderin – doch wie sähe unser Leben ohne sie aus?

Diese Zahlen sprechen für Europa: 51 Prozent der Deutschen haben Vertrauen in die Europäische Union, Tendenz steigend. 84 Prozent wünschen sich, dass die EU eine aktivere Rolle auf dem internationalen politischen Parkett spielt. Und knapp 80 Prozent der Deutschen würden für einen Verbleib in der EU stimmen, käme es zum Volksentscheid. Und der Rest? Wäre Europa wirklich besser ohne die EU? change hat elf Dinge gesammelt, die wir vermissen würden, wenn es die EU nicht gäbe.

1. Reisen
Innerhalb der Europäischen Union reisen EU-Bürger grundsätzlich ohne Reisepass. Ohne diesen sogenannten Schengen-Raum würden Grenzkontrollen reisende Menschen und Warenströme verlangsamen oder sogar behindern.

2. Geld in der Tasche
Deutschland profitiert stärker als alle anderen EU-Länder vom europäischen Binnenmarkt und exportiert 60 Prozent seiner Waren in die EU. Ohne den Binnenmarkt würden auch wir Bürger schnell den Unterschied spüren – also weniger Geld in der Tasche haben.

3. Leben und arbeiten im Ausland
EU-Bürger dürfen überall in der Europäischen Union leben und arbeiten. Diese hoch geschätzte Freizügigkeit ist nach Meinung vieler Bürger der größte Vorteil des vereinigten Europas. Das Thema spielt auch im Zuge des Brexit eine große Rolle.


4. Studieren im Ausland
Die Europäische Union bietet Studierenden viele Chancen, um im EU-Ausland zu studieren. Erasmus-Stipendium, die Möglichkeit zum Praktikum in einem anderen EU-Land und Förderprogramme sind nur drei Beispiele, wie die EU Studien im Ausland unterstützt.

5. Starke Fahrgastrechte
Beispielsweise bei großen Verspätungen garantiert eine EU-Verordnung Fluggästen eine Entschädigung. Ähnliche Fahrgastrechte gibt es außerdem für Reisende mit Bus, Bahn und Schiff.


6. Telefonieren und surfen zum Inlandspreis
„Roam as Home“: Dank EU-Regeln für das „Roaming zu Inlandspreisen“ wurden kürzlich Anrufe, Nachrichten und das Surfen im Internet innerhalb der EU deutlich günstiger. Auf Reisen in EU-Länder bezahlt man denselben Preis wie zu Hause.

7. Grenzübergreifender Versichertenschutz für Kranke
EU-Bürger erhalten Gesundheitsleistungen wie zum Beispiel Krankenhauspflege in anderen EU-Ländern zu denselben Bedingungen und Kosten wie im Heimatland. Ohne die Europäische Krankenversicherungskarte müssten Menschen im Urlaub für diese Kosten selbst aufkommen.

8. Schutz der Verbraucher
Die EU schützt Verbraucher: Von umfassenden Rechten für Online-Einkäufer bis hin zur Kennzeichnung von Lebensmitteln hilft die EU dabei, Einkäufe einfacher und sicherer zu machen.


9. Der Euro
Der Euro hat zu sinkenden Handelskosten und geringeren Zinsen geführt sowie die EU-Länder vor Wechselkursschwankungen in der Finanzkrise geschützt. Bei einer Wiedereinführung nationaler Währungen hätte Deutschland stark gelitten: Exportwaren wären teurer gewesen, was auf Dauer zu weniger Arbeitsplätzen geführt hätte.

10. Terrorbekämpfung
Das EU-Parlament verabschiedet viele Maßnahmen gegen Terrorismus und vereinfacht die wichtige Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedsstaaten. Der Kampf gegen Terrorismus wäre ohne die EU schwieriger zu koordinieren – denn Terrorismus ist international und muss entsprechend international bekämpft werden.

11. Umweltschutz
Die Mitgliedsstaaten und das Europäische Parlament haben auf EU-Ebene viele wichtige Entscheidungen für den Umweltschutz getroffen. Die EU-Umweltpolitik versucht, globale Maßstäbe zu setzen und Umweltprobleme zu bewältigen.

Wie geht es Dir, Europa? Die Zukunft unseres Kontinents ist der Bertelsmann Stiftung ein großes Anliegen. Sie setzt sich für ein starkes Europa in einer globalen Welt ein. Zur Europawahl sammelt die Stiftung wichtige Studien und Analysen auf einer Überblicksseite.