Der Schriftzug "change" als Neonröhre Ross Findon / Unsplash – Unsplash License, unsplash.com/license

Über change – Das Magazin der Bertelsmann Stiftung

  • Ross Findon / Unsplash – Unsplash License, unsplash.com/license

change heißt Wandel: Das Magazin der Bertelsmann Stiftung stößt Debatten an und bezieht Stellung. Wir helfen in einer immer komplexer werdenden Welt nicht den Überblick zu verlieren. Unser Kompass auf dieser Reise? Fakten und konstruktiver Journalismus, problembewusst und lösungsorientiert.

Was sind die Jobs der Zukunft? Wie lernen und arbeiten wir morgen? Wohin bewegt sich Europa? Und was habe ich damit zu tun? Spoiler: Eine ganze Menge.

Denn wir alle können Teil des Wandels sein und die Welt ein Stück weit besser machen. Weil vor der Tat der Gedanke kommt, ist vor allem eins wichtig: Wissen. Dass mehr Informationen verfügbar sind als je zuvor, heißt aber nicht unbedingt, dass wir cleverer werden. Fake-News und „gefühlte Wahrheiten“ haben faktenbasiertem Journalismus den Kampf angesagt. change hält dagegen ­– kritisch, überprüfbar und undogmatisch. 

change – Das Magazin der Bertelsmann Stiftung 

Die Online-Ausgabe von change bietet Platz für meinungsstarke Kolumnen, tiefgründige Interviews und Blicke über den eigenen Tellerrand. Wir nehmen Fäden aus der Printausgabe auf und spinnen sie weiter. Immer mit an Bord, wenn wir schreiben: drei zentrale Werte, die Gründer Reinhard Mohn der Bertelsmann Stiftung mitgegeben hat – Freiheit, Solidarität, Menschlichkeit.

Der Gründer der Bertelsmann Stiftung, Reinhard Mohn, am Schreibtisch

„Die Bertelsmann Stiftung ist ein Ort, an dem wir ohne parteipolitische Grenzen in die Zukunft schauen und Impulse für Veränderungen erarbeiten.“

Reinhard Mohn, Gründer der Bertelsmann Stiftung


Unsere Aufgabe ist nicht nur, das geballte Wissen des Stiftungsuniversums zu teilen, sondern darüber hinaus zu denken und Handlungsoptionen zu entwickeln und anzubieten.

Was macht eigentlich …

die Bertelsmann Stiftung? Seit 1977 gibt es die gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Gütersloh. Als operative Stiftung setzt sie selbst Projekte um. Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis arbeiten dafür mit vielen Partner*innen und öffentlichen und privaten Institutionen zusammen.

Der Gründer Reinhard Mohn glaubte, dass Eigentum zu gesellschaftlicher Verantwortung verpflichtet. Alle Menschen sollen an der Gesellschaft teilhaben können – politisch, wirtschaftlich und kulturell. Darum erschließt die Stiftung mit ihren Programmen dafür das Wissen, vermittelt Kompetenzen und erarbeitet Problemlösungen.

Das Hauptgebäude der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh


Die Vision: eine fairere Welt

Die Herausforderungen von heute sind die Lehrstücke von morgen. Wie wir es heute schaffen, Probleme zu erkennen und zu lösen, wird bestimmen, wie wir morgen leben. Denn die Zukunft lassen wir nicht einfach passieren, sondern wir gestalten sie selbst.

Auf den Geschmack gekommen? change gibt es auch gedruckt. Das Magazin der Bertelsmann Stiftung erscheint zweimal im Jahr. Zur aktuellen Ausgabe geht es hier:

Das Cover des change Magazins 2/2019

Hier geht's zum gedruckten Heft

change gibt es auch gedruckt, und zwar kostenlos, im Abo oder einzeln. Einfach hier klicken.